Die ersten Tage und Wochen

der neuen DH-Studenten

Nach der ersten dreimonatigen Theoriephase an der dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen stand auch schon unser erster Arbeitstag im neuen Jahr an. Ganz freundlich wurden wir von Azubis, unserer Ausbildungsleiterin Frau Butsch und der Geschäftsleitung begrüßt. Nachdem uns anhand einer kurzen Präsentation das Unternehmen ein wenig nähergebracht wurde und wir die wichtigsten organisatorischen Sachen besprochen hatten, wurden wir durch die verschiedenen Abteilungen geführt. Bevor wir unsere eigenen Laptops für die Ausbildungszeit überreicht bekamen, ging es zu einem gemeinsamen Mittagessen mit allen Azubis und DH-Studenten.
Am nächsten Tag durften wir dann ebenso unseren Hauptsitz in Thayngen besser kennenlernen.

Ein weiteres Highlight in der ersten Woche war das Telefon-Knigge-Seminar mit Frau Anette Weiß. Darin ging es um verschiedene Prinzipien und Fragetechniken, das Verhalten in schwierigen Situationen und um Aspekte wie Sprache, Stimme und Emotionen während einer Telefonats. An diesem abwechslungsreichen und lustigen Tag konnten wir sehr viel Neues dazulernen und das Telefonieren fällt uns nun viel leichter.

Während den ersten beiden Wochen fanden ebenso zwei Excel-Schulungen statt, die zur Auffrischung als auch zur Erweiterung unserer bisherigen Kenntnisse dienten. Zur Festigung konnten wir gegen Ende das erweiterte Wissen in unterschiedlichen Übungen anwenden. Für unseren zukünftigen Arbeitsalltag werden wir das Gelernte ganz sicher gebrauchen und anwenden können.

Zum Schluss unserer Einführungstage besuchten wir Azubis und DH-Studenten des ersten Lehrjahres ein Fahrsicherheitstraining in Steißlingen, um jeden Tag sicher zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen. Zunächst hatten wir eine kurze theoretische Einführung. Danach durften wir in unsere eigenen Autos steigen und uns mit gefährlichen und unerwarteten Situationen im Straßenverkehr vertraut machen. 

Wir übten viele Vollbremsungen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf verschiedenen Untergründen, in Kurven und mit Ausweichmanövern. Zum Schluss simulierten wir eine ernste Situation mit einer Schleuderplatte, die uns gezwungen hat unser Fahrzeug bewusst unter Kontrolle zu bringen.

Während des ersten Monats durften wir DH-Studenten ebenso unsere erste technische Schulung über Schuhe besuchen, die von den Themen Materialvielfalt, Nachhaltigkeit und Entsorgung von Schuhen handelte.
Zusätzlich gab es noch eine Schulung, in welcher wir die Rieker Strukturen und Geschäftsprozesse kennenlernten. Dadurch lernten wir unser Unternehmen noch einmal besser kennen.

Aufgrund der vielen Schulungen, Seminare und Erlebnistage wurde uns der Einstieg in das Unternehmen erleichtert, wir fühlten uns hier direkt sehr wohl und waren bestens für unseren Berufsstart vorbereitet.

Weitere Informationen:

Ein Bericht von

Tanja Z.

DH-Studentin BWL Industrie